Kollektion

>> WEITER ZUR GALERIE.

Slow Fashion ist das Gegenteil von Fast Fashion. Es steht für gute Qualität, saubere Umwelt und fairen Handel zwischen Kunden und Hersteller. Ich mache jedes Kleidungsstück von der Idee aus über das Design bis zum fertigen Produkt selbst. Das dauert einige Zeit, aber das ist meine Leidenschaft und ich liebe es!

Ehrlich gesagt habe ich das nicht immer so gesehen. Als ich in der Mode angefangen habe, habe ich mehrere Kollektionen gemacht, normalerweise zwei pro Jahr — eine für Frühling / Sommer und eine für Herbst / Winter. Dies wird normalerweise von Modedesignern erwartet und wenn du frisch vom Uni anfängst, sagt dir niemand wirklich, dass es auch andere Möglichkeiten gibt.

Jahre vergehen schnell und du fragst dich, wohin all diese Kleider enden? Zum Glück wurde mir schnell klar, dass wenn ich Teil nachhaltiger Mode sein will, auch meine Arbeitsweise anpassen muss. Ich habe mich auf Slow Fashion konzentriert und aufgehört, Modekollektionen zu kreieren.

Nichtsdestotrotz, hier findest du ein kurzer Überblick meiner Kollektionen von früher. Von meiner Abschlusskollektion bis zur Kollektion für die Berlin Fashion Week, die London Fashion Week und mehr.

GALERIE

DAEDALUS AND ICARUS  / Kollektion vor dem Abschluss, Fotografie Luka Kaše

Alja Slemensek - Fashion Collection - Pregraduate

CAMOUFLAGE WITH CORSETS / Abschlusskollektion, Fotografie Jaka Vinšek 

ONE NIGHT IN BERLIN / SS10 / Kollektion für Ramazzotti Runway Award, Berlin Fashion Week 2010, Fotografie Matjaž Očko

ORIGAMI WARRIOR / SS11, Fotografie Klemen Prepeluh

HEART IT / FW12 / London Fashion Week, „A LA MODE“, London 2011

FRESH DECO / SS13, Fotografie Johanna M. Frischerz / Cornelia M. Gregor (Studiofotos)